August 2021 – Frauen der WIENER WERKSTÄTTE ( WW ) im Museum für Angewandte Kunst in Wien

1903 gegründet, fallen zu allererst Namen wie Josef Hoffmann, Kolomann Moser und Dagobert Peche ein. Die beteiligten Künstlerinnen, die Phantastisches geschaffen haben, sind ins Hintertreffen geraten. Diese Ausstellung im MAK in Wien holt sie berechtigterweise endlich vor den Vorhang. Die folgenden Kunstwerke aus allen Bereichen des Lebens sprechen für sich.

Zigarrenschrank, 1912, enworfen von Rose Krenn
Damen in Rokoko- und Biedermeierkostüm von Johanna Meier-Michel
Wunderschönes Packpapier, von Hilde Ascher, nach 1920
Andruck und Model
Musterbuch
Entwurf für ein WW-Plakat von Vally Wieselthier, um 1917
Bildnis der Johanna Staude von Gustav Klimt, 1917/18,
in einem Kleid aus einem Stoff der Wiener Werkstätten
Spielfiguren, oben,
und Entwurf eines Kinderservices durch Marianne Flögl, ca. 1927, unten
Entwürfe von Kinderkleidung
Kinderspielzeug, Entwurf von Vally Wieselthier
Kinderspielzeug
Schachspiel, Holz bemalt…
Packpapier der WIENER WERKSTÄTTEN und
Mahnschreiben
Das Geschäft gibt es heute noch auf der Kärntner Strasse
Heute noch immer tragbare fesche Mode…
Entzückende Perlenstickereibeutelchen
Die 180 Namen umfassende Galerie der Künstlerinnen der WW